Goldtröpfchen, Zwei Vögel und andere Rituale und Sprüche aus der Waldorfpädagogik

Rhythmus erzeugt Wohlbefinden und Regelmäßigkeit schafft Sicherheit. Vor allem im Zusammenleben mit Kindern sind Tagesrhythmen hilfreich, um Vertrauen und Verlässlichkeit zu schaffen. Je nach Alter der Kinder, haben diese natürlich unterschiedliche Bedürfnisse, aber Rituale sind in jedem Alter etwas Schönes.

Ich habe bereits ein paar Mal in Einrichtungen der Waldorfpädagogik gearbeitet und einige Reime und Rituale versuche ich auch hier zu Hause miteinzubringen. So gibt es bei uns beispielsweise das Goldtröpfchen nach dem Hände waschen und vor dem Schlafengehen und vor dem Essen sagen wir unseren Tischspruch. Diese Rhythmen in den Tagesablauf miteinzubeziehen ist relativ leicht und bewirkt viel Sicherheit und Wohlgefühl. Auch mir selbst hilft es beispielsweise, einen Rhythmus in den Alltag zu integrieren oder unterwegs etwas Vertrautes mitzunehmen. So ist das Goldtröpfchen, ein ganz heimeliges Ritual, welches auch auf Reisen ein vertrautes Gefühl herbeizaubert.

In diesem Beitrag trage ich also ein paar von unseren Ritualen und Sprüchen für dich zusammen.


Das Goldtröpfchen

Das Goldtröpfchen ist ein Tröpfchen Öl (Wir nehmen zur Zeit immer ein Ölgemisch aus Sanddorn und Mandelöl, welches sich nicht nur schön anfühlt, sondern auch sehr angenehm riecht). Wir haben ein kleines Fläschchen aus dem wir direkt das Öl in die Handinnenflächen geben. Dazu sagen wir:

Goldtröpfchen fiel vom Himmelszelt, hinein in unsere Welt.

Dann verreiben wir das Tröpfchen in unseren Händen und geben es weiter. Dazu singen wir nach der Melodie von „Taler, Taler du musst wandern“ folgendes:

Tröpfchen, Tröpfchen du sollst wandern, von der einen Hand zur anderen.
Oh wie schön, oh wie fein, werden unsere Träume sein.

Wir riechen danach manchmal an unseren Händen und freuen uns darüber wie angenehm sie duften.

Abends vor dem Schlafengehen, gebe ich das Öl nicht nur in die Hände, sondern auch auf die Füße von unserem Sohn und massiere es ein.


Tischsprüche

Um zur Spruchhandstellung zu finden, sagen wir folgendes:

Zwei Vögel fliegen hoch in die Luft, (Die Hände gehen nach oben)
Sie bauen ein Nest ( Die Hände formen eine Schale)
Und halten sich fest (Die Hände klappen die Schale zusammen und greifen ineinander)

Danach singen wir:

Erde, die uns dies gebracht.
Sonne, die es reif gemacht.
Liebe Sonne, liebe Erde,
euer nie vergessen werde.

Es gibt auch noch folgenden Tischspruch/folgendes Tischlied:

Jedes Tierlein hat sein Essen,
jedes Blümlein trinkt von dir.
Hast auch du uns nicht vergessen,
lieber Gott, wir danken dir.


Am Abend

Nach der Gute-Nacht Geschichte singen wir immer Gute Nacht, Gute Ruh.

Gute Nacht, Gute Ruh,
Die Sonne geht jetzt schlafen,
schlafen gehst auch du.

Dieses Lied kann man ganz oft singen, in Endlosschleife quasi. ;)


Am Morgen

Der Tag kann mit folgendem Lied/Spruch begrüßt werden, passt aber eher im Frühjahr/Sommer :):

Guten Morgen lieber Sonnenschein,
Schaust in die Fenster schon hinein,
Was machen denn die Vögelein?
Die Vögelein sind aufgewacht,
und haben für die stille Nacht,
dem Schöpfer ihren Dank gebracht.

Auch schön am Morgen:

Aus dem Morgentor, 
tritt der Tag hervor,
alles Dunkel lässt er schwinden,
weckt mit seinem Licht,
unsere Zuversicht.


Das war nun eine kleine Sammlung an Ritualen und Sprüchen.

Mit welchen Ritualen und Sprüchen begleitet ihr den Tag? Schreibe es mir gerne in die Kommentare!

Alles Liebe,

herz

Avesta

Advertisements

2 Kommentare zu „Goldtröpfchen, Zwei Vögel und andere Rituale und Sprüche aus der Waldorfpädagogik

  1. Bei uns gibt es abends noch das Schutzengellied
    „Schutzengel mein
    Behüt mich fein
    Tag und Nacht
    Früh und spät
    Bis meine Seele zum Himmel ein geht
    Schutzengel mein
    Behüt mich fein“

    Liebste Grüße und ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest wünscht dir Sabine und Familie 💫

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s